betrug wardrobing

Wardrobing – Betrug im Online Handel

Schnell mal ein schickes Abendkleid , schnell das super moderne TV Gerät und / oder ein paar schicke Schuhe bestellt, die man für einen bestimmten Anlass benötigt. Warum denn kaufen lautet die Devise, man kann die Sachen dank dem bequemen und sehr langlaufenden Rückgaberecht schnell wieder “nach Gebrauch” zurück senden, was ist denn schon dabei?

Wardrobing ist Betrug

Das zuvor genannte Szenarie nennt sich Wardrobing und ist das neue Phämomen nicht nur im Online Handel. Es wird ohne Rücksicht bestellt was möglich ist, dann für bestimmte Anlässe getragen und benutzt und danach wieder eingepackt und dank dem Retouren und Widerrufsrecht innerhalb der gesetzten Frist wieder zurück geschickt. Der Schaden welcher dadurch dem Online Händler entsteht ist enorm. Nicht nur die Last der oftmals kostenlosen Retouren hat der Händler zu tragen, oftmals auch die Kosten für die Reinigung von genutzten Artikeln, welche dann definitiv nicht mehr als Neuware zu verkaufen sind. In den USA hat sich die “Idee” Wardrobing bereits zum Volkssport entwickelt. Der dadurch entstandene Schaden beziffert sich auf fast 9 Milliarden USD, Tendenz steigend.

Aber auch der deutsche Online Händler bleibt von Wardrobing nicht verschont. Es wird dem Käufer zu leicht gemacht und natürlich möchte man als Händler seinen Kunden jeden nur erdenklichen Service und Mehrwert bieten. Das man aber zum kostenlosen Textil Verleiher ist nicht gewünscht, muss aber wohl hingenommen werden.

Sicherung zum Schutz von Wardrobing

Manche Händler versuchen dem Phänomen Rückgabebetrug gezielt und wirkungsvoll entgegenzuwirken, beispielsweise durch Verplombung von Kleidung. Nur wenn die Kennzeichnung entfernt wurde, ist das Kleidungsstück als getragen einzustufen und somit dann vom Umtausch ausgeschlossen! Einige Händler sind zudem dazu übergegangen, auffällige Retournierer nur gegen Vorkasse zu beliefern oder gar komplett deren Kundenkonten zu sperren. Die Tücke liegt wie sooft im Detail und einen hundertprozentigen Schutz vor Wardrobing wird es leider nicht geben.
Das gut gemeinte und Verbraucher freundliche deutsche Widerrufsrecht erlaubt es nun mal, Waren innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückzusenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.