Ein spannendes Thema, das mit der Digitalisierung. Noch spannender wird es wenn man den Begriff Digitalisierung mit der Sicherheitsbranche verknüpft. Um nun ehrlich zu sein muss man die Digitalisierung in zwei Sichtweisen einsortieren. Einmal in die Digitalisierung die im Back Office umgesetzt wird und die Digitalisierungsmaßnahmen die im Front – und somit im sichtbaren Bereich angesiedelt ist.

Digitalisierung nur für große Sicherheitsunternehmen?

Klare Antwort. Nein aber vermutlich tun sich die Big Player der Sicherheitsbranche leichter mit der Digitalisierung da diese wohl über das notwendige Budget verfügen und zudem auf interne Manpower zugreifen können die in kleinen und mittelständischen Unternehmen so einfach nicht vorhanden ist. Die Abhängigkeit von Agenturen, Beratungsfirmen kostet einfach mal Geld und ob sich dieser finanzielle Einsatz dann auch lohnt mag aus der ersten Betrachtung erst einmal fraglich erscheinen.

Was ist  eigentlich Digitalisierung

Nein, die Webseite ist es nicht zumal auch diese kleine Digitalisierung für viele kleine Sicherheitsunternehmen schon eine Herausforderung darstellt wobei das nicht in diesem Beitrag genauer beschrieben wird. Wenn von Digitalisierung gesprochen wird, dann geht es schlicht und einfach um die folgende Betrachtungsweise.

Digitalisierung beschreibt, grob gesagt, die Umwandlung analoger Werte oder Daten in ein digital nutzbares Format. Als stark vereinfachtes Beispiel: Ihr Vertriebsmitarbeiter wird von Ihnen darüber informiert, dass ein Kundenbesuch ansteht. Die Anfrage kam per EMail zur Firma, wurde dort analog in die Kundendatenbank übertragen und im weiteren Schritt der entsprechende Vertriebsmitarbeiter mit der Sache betraut.

In einer digitalisierten Umgebung hätte der Kunde sein Anliegen über ein Formular mitgeteilt, dieses Formular die Daten an ein CRM übermittelt und dem zuständigen Vertriebsmitarbeiter anhand der Zuordnung “Postleitzahl” automatisiert benachrichtigt. Theoretisch betrachtet hat in diesem Beispiel der Kunde / Interessent den kompletten Prozess eingeleitet ohne auch nur ansatzweise interne Ressourcen aktivieren zu müssen.

Nehmen wir ein 2te Beispiel. Während der Corona Pandemie sind viele Vertriebsaktivitäten nicht mehr möglich gewesen. Kundenbesuche waren nicht möglich und so ziemlich jede Vertriebstätigkeit war blockiert.

Gut wer nun den realen Vertriebsmitarbeiter durch einen virtuellen Vertriebsmitarbeiter ersetzen konnte. Anhand von online basierenden Produkt Konfiguratoren konnte der Kunde sein Projekt eigenständig zusammenstellen und über geeignete F&A Outputs sinnvolle Unterstützung erhalten. Anhand der dort übermittelten Daten ist es möglich den Kunden in Echtzeit ein Angebot zur Verfügung zu stellen, welches vom realen Vertriebsmitarbeiter dann telefonisch oder über Chat mit dem Kunden erläutert werden konnte. Ein Kundenbesucht ist somit nicht notwendig, ein Geschäftsabschluss aber durchaus möglich.

In der Digitalisierung geht es letztendlich darum analoge Arbeitsschritte durch intelligente IT zu automatisieren, Risiken zu minimieren und unabhängig von Zeit und Ort agieren zu können. Auch wir von thinksave haben eine Vielzahl antiker Arbeitsabläufe automatisiert. Von der Produktkonfiguration über die Kostenkalkulation bis hin zur vollumfänglichen Integration unserer Kundenwelt in das Dialog geführte Kundenbeziehungsmanagement, kurz auch CRM genannt.

Möglichkeiten der Digitalisierung für die Sicherheitsbranche

Was die Digitalisierung der Sicherheitsbranche betrifft, sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Vertrieb, Projektmanagement, Personal Akquise, Marketing, Controlling/Buchhaltung und einiges mehr lässt sich heute in die digitale Welten transportieren. Der Kreativität und dem Unternehmergeist sind hier keine Grenzen gesetzt. Jedoch im Budget können die einen oder anderen Hürden auftreten aber die Digitalisierung ist definitiv immer eine Investition wert.


Sicherheitsunternehmen digitalisiert

Haben Sie Fragen und/oder wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Digitalisierung in der Sicherheitsbranche, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder nutzen Sie den Button für weitere Informationen.